© Pixabay

Pressemitteilungen

Verabschiedung Karin Dreymann

Am 30. September 2021 konnte Bürgermeister Dr. Thomas Gans im Rahmen einer kleinen gemütlichen Feierstunde im Rathaus eine weitere langjährige Beschäftigte der Stadtverwaltung nach fast 44jähriger Beschäftigungszeit in den wohl verdienten Ruhestand verabschieden.

Frau Karin Dreymann trat am 01. September 1977 ihren Dienst in der damaligen Kur- und Badeabteilung der Stadt Bad Lauterberg im Harz zunächst befristet an und wurde kurz danach bereits fest in das Team der Kurverwaltung übernommen. Dort arbeitete sie bis zu ihrem letzten Arbeitstag. Eine kurze Unterbrechung gönnte sie sich lediglich als ihre Tochter geboren wurde und sie für ein Jahr in den Erziehungsurlaub ging.

Bürgermeister Dr. Gans würdigte im Beisein der Leiterin des Fachbereiches Innere Dienste und Finanzen, Angelika Tebbe, der Vertreterin des Personalrates, Dagmar Werner, und Nadine Fröhlich vom Sachgebiet Stadtmarketing, Kur und Tourismus die langjährigen Verdienste von Frau Dreymann und dankte ihr mit der entsprechenden Verabschiedungsurkunde und einem Blumenstrauß für ihre treuen Dienste, die ihr, wie sie versicherte, immer sehr viel Freude bereitet haben. Die Arbeit in der „Kurverwaltung“ war lange Zeit ein fester Bestandteil ihres Lebens. Nun wird es die Gestaltung der freien Zeit im Ruhestand sein, die sie hoffentlich noch sehr lange bei bester Gesundheit zusammen mit ihrem Ehemann und der Familie genießen kann.

Die besten Wünsche der Anwesenden begleiten sie dabei.

Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern in der freien Landschaft (Feldgehölzschauen)

Verkehrsschild Baustelle© Pixabay

Der Landkreis Göttingen hat folgende Presse-Info herausgegeben.

Spatenstich zum Neubau der Stützpunktfeuerwehr Bartolfelde/Osterhagen

© Rathaus

Am Freitag, dem 16. April 2021, 10.00 Uhr, war es endlich soweit.

Bürgermeister Dr. Thomas Gans vollzog zusammen mit dem Architekten Markus Otto, dem stellv. Stadtbrandmeister Bernd Wiedemann und den Ortsbrandmeistern Matthias Meyer und Kai Giza sowie Christian Kohlstedt von der ausführenden Firma des Rohbaus, Fa. Ernst und Herwig aus Leinefelde, den offiziellen Spatenstich für den Neubau der Stützpunktfeuerwehr Bartolfelde/Osterhagen.

Nach acht Jahren der Planung, dem Ratsbeschluss für den Neubau eines gemeinsamen Feurwehrgerätehauses für die Ortsteile Bartolfelde und Osterhagen in 2018, nachdem die derzeitigen Unterkünfte zu klein geworden waren und nicht mehr den heutigen Standards entsprechen, konnten die Herren endlich zur Tat schreiten.

Alle Anwesenden hoffen auf einen zügigen und glücklichen Fortgang der Baumaßnahme.

Leider musste der Spatenstich coronabedingt in einem sehr eng abgesteckten Rahmen stattfinden.

Bleibt zu hoffen, dass das Richtfest dann mit einem großen Fest zusammen mit allen Feuerwehrkameraden gefeiert werden kann.  

Wassertretstellen beenden ihren Winterschlaf

denn "Im Wasser liegt Heil"

© Stadtmarketing

Die fleissigen Helfer vom Kneipp-Verein waren wieder unterwegs und haben die Wassertretstellen flott gemacht. Getreu der Philosophie von Pfarrer Sebastian Kneipp: „Im Wasser liegt Heil“ können Sie an allen Wassertretstellen wieder Ihre Gesundheit stärken.

Alle Kneipp’schen Wassertretanlagen in und um Bad Lauterberg im Harz sind wieder nutzbar. Übrigens – am 17. Mai 2021 wäre Pfarrer Sebastian Kneipp, der uns eine einzigartige Naturheilmethode hinterlassen hat, 200 Jahre alt geworden. Dieses Ereignis wollen wir mit einer Festwoche vom 04. – 12. September 2021 feiern.

Öffentliche Bekanntmachungen

Bebauungsplan Nr. 17 "Wiesenbek II", 1. Änderung

öffentliche Auslegung

Die Veröffentlichung erfolgte im Amtsblatt für den Landkreis Göttingen Nr. 55 vom 02.09.2021.

Den vollständigen Text der Bekanntmachung können Sie hier einsehen.

Verkauf Stadthaus, Ahnstraße 20

Die Stadt Bad Lauterberg im Harz bietet ein in Kurparknähe gelegenes Grundstück von 1.196 m² Größe und einem darauf befindlichen denkmalgeschützten Gebäude zum Kauf an.

Nähere Informationen zum angebotenen Objekt entnehmen Sie bitte diesem Exposé

oder erfahren Sie unter der Telefonnummer 05524 / 853-102.

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.